Wie man eine Slackline ohne Baum befestigen kann

Slacklines sieht man meist in Parks, gespannt zwischen zwei Bäumen. Aber nicht immer ist die Nutzung von Bäumen erlaubt, insbesondere da viele Nutzerinnen und Nutzer keinen genügenden Baumschutz anbringen und zudem auch nicht alle Bäume dafür geeignet sind. Wer also keine natürliche Befestigungsmöglichkeit zur Verfügung hat oder eine Line auf dem eigenen Grundstück anbringen möchte, braucht Alternativen.

Feste Slackline

Für eine feste Slackline sind zwei Fixpunkte notwendig, das können einbetonierte Stangen, Felsen, Mauerwerk oder auch Bohrhaken in Wänden sein. Wichtig ist hier vor allem:

  • die Tragfähigkeit und
  • eine gute Verankerung.

Als sehr praktisch haben sich Beton- oder Stahlanker erwiesen, die am Mauerwerk zwischen zwei Wänden befestigt werden. Der Stahlrahmen sollte aber voll verzinkt sein und fachmännisch im Mauerwerk verankert werden, damit die Konstruktion der Belastung standhält und auch die Wände nicht beschädigt werden.

Bleibt die Slackline auch unbeaufsichtigt gespannt muss der Sicherheitsaspekt beachtet und sichergestellt werden, dass Kinder und Unbefugte keinen Zugang zur Slackline haben. Die Unfallgefahr ist sehr hoch und die Benutzung sollte bei Anfängern und Kindern immer unter Aufsicht und mit Hilfestellung erfolgen.

Mobile Gerüste

Muss oder will man komplett ohne feste Ankerpunkte auskommen, kann man auf mobile Gerüste zurückgreifen. Der große Vorteil dieser freistehenden Gestelle ist, dass sie nicht nur draußen, sondern auch bei Indoor-Veranstaltungen eingesetzt werden können, ganz ohne bleibende Fixierung oder Erdanker. 

Diese Gestelle (auch Frames oder Slackracks) stehen frei und sind meist aus Metall konstruiert zwischen denen die Slackline gespannt wird. Auf Grund der notwendigen Stabilität sind bei dieser Variante aber nur begrenzte Längen verfügbar. Die maximale Länge beträgt aktuell 4 Meter für Slacklines an mobilen Gerüsten.

Einzige Voraussetzung ist ein ebener und stabiler Untergrund sowie genügend Platz. Die Gestelle sind absolut flexibel einsetzbar und greifen in keiner Weise in die Natur oder Umwelt ein. Da die Gestelle mit Gummifüßen ausgestattet sind, können sie selbst auf empfindlichen Untergründen und Fußböden problemlos verwendet werden.

Für Veranstaltungen, wie Geburtstage, ein Sommerfest oder Event sind diese mobilen Gerüste die beste Wahl. Auch der Auf- und Abbau ist schnell und einfach möglich.

Feste Erdanker

Eine weitere Möglichkeit, Slacklines ohne die Verwendung von tragenden Bäume oder Säulen zu verwenden ist es, sie im Erdreich zu verankern. Als Varianten stehen hierfür Erd- bzw. Bodenanker oder auch Bodenschrauben zur Auswahl.

Für den Aufbau einer Slackline im Garten oder auf Rasen sind Bodenschrauben eine gute Wahl. Voraussetzung ist ein normaler, fester, bewachsener Boden also kein aufgeschütteter Sand, Kies oder ähnliches. Hierfür benötigt man 70cm tiefe Schrauben, die senkrecht in den Boden eingebracht werden. Dann werden sie in Zugrichtung der Slackline abgekippt und entsprechend des Winkels weiter in den Boden geschraubt. Der Anker sollte so tief wie möglich in den Boden geschraubt werden um eine gute Stabilität zu erreichen.

Mit Hilfe eines Karabinerhakens, einem sogenannten Schäkle, befestigt man die Slackline an beiden Enden und setzt einen Frame oder stabilen Kasten darunter, um die fürs Balancieren notwendige Höhe zu erreichen. Der Bodenanker sollte gut verarbeitet und robust sein, um Fliehkräften und Belastungen stand zu halten.

Nicht unbedingt empfehlenswert: Mobile Erdanker

Zum Slacklinen im Garten oder für Veranstaltungen an wechselnden Locations, werden gern auch mobile Erdanker verwendet. Ihr Vorteil besteht darin, dass sie in die Erde eingeschlagen werden und nach dem Spaß wieder entfernt werden können.

Solche mobilen Erdanker haben zumeist eine Länge von etwa 10 Metern und sind an den Außenpunkten rund 50cm hoch.

Wichtig bei der Installation ist ein harter Boden. Bei sandigem oder zu feuchtem und weichem Erdreich werden die Anker nicht halten, was ein großes Sicherheitsrisiko darstellen kann. Die Stichfestigkeit des Untergrundes kann man mit einem Spaten gut testen.

Möglichkeit 1: Erdnägel

Erdnägel haben etwa eine Länge von 50cm und werden mit einem Hammer in den Boden eingeschlagen. Gute Erdnägel sind relativ lange haltbar aber keinesfalls für feste oder jahrelange Installationen geeignet. Je nach Qualität und Witterung nutzen sie sich schneller oder langsamer ab.

Die Slackline samt Nägeln sollte im Winter auf jeden Fall entfernt werden. Wichtig ist auch, das Material vor der Lagerung gut zu säubern und trocknen.

Möglichkeit 1: Erdschrauben

Als zweite Option sind Erdschrauben erhältlich, deren Fixierung im Boden aber weitaus anstrengender ist. Sie sind rund 1 Meter lang und werden mit Hilfe von Stangen in den Boden gedreht.

Allgemein sind mobile Erdverankerungen eher nicht zu empfehlen, da sie im Gegensatz zu Gerüsten und fest installierten Slacklines weitaus weniger Stabilität und Sicherheit bieten. Das Material ist häufig auch nicht aus Stahl und damit bruchanfällig. Je häufiger sie Auf- und Abgebaut bzw. in den Boden eingeschlagen oder geschraubt werden, desto schneller nutzen sie sich ab. Der Aufbau ist zudem ungemein anstrengend.

Für wen Mobilität und Flexibilität jedoch wichtig ist, dem sei eher ein mobiles Gerüst empfohlen. Diese bieten weitaus höhere Sicherheitsstandards und haben eine längere Lebensdauer.

Die besten Slacklines ohne Baum

Gibbon Slacklines Slackrack Fitness Edition

5/5

Testsieger Feste Slackline

Gibbon Slacklines Slackrack Fitness Edition, grau/blau, Aufbaulängen: 2 oder 3 Meter, mit 2 Handgriffen, Stretchband und Übungsposter, Höhe: 30 cm, Breite: 2'/50mm

  • Flexible Aufbaulänge: 2 oder 3 Meter
  • Bruchlast der Slackline: 40 kN
  • Leicht aufzubauen

Gibbon Slacklines Independence Kit Classic

5/5

Testsieger Mobile Gerüste

Gibbon Slacklines Independence Kit Classic, Slacklinen ohne Bäume, mit 2 Slackframes, 2 x 70cm Bodenschrauben und Classic Line 15m, Aufbauhöhen: 30/50/70 cm, für Anfänger, perfekter Freizeitsport

  • 2 freistehende Frames mit 70cm-langen Bodenschrauben
  • 3 Aufbauhöhen möglich: 30/50/70 cm
  • Länge der Slackline: 15m

Sport-Thieme Slackline Bodenanker

5/5

Testsieger Erdanker

Sport-Thieme Slackline Bodenanker | Erdanker zum Einbetonieren für sicheres Slacklinen ohne Bäume | Rostresistentes verzinktes Eisen | LxBxH: 13x13x35 cm | Belastbar bis min. 150 kg

  • Permanenter Anker zum Einbetonieren
  • Rostfrei und besonders stabil
  • Top Qualität und Preis

Beste Wahl für Feste Slackline

Gibbon Slacklines Slackrack Fitness Edition

Das hat uns überzeugt:
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Pulverbeschichtetes Metallgestell mit Gummifüßen
  • Viele Extra`s: Aufbauhilfe, Stretchband, Übungsposter, App
Zahlen und Fakten
  • Festes Slackrack für Innen und Außen
  • Flexible Länge 2-3m
  • Hochwertiges Material: Polyester + Stahl
  • Bruchlast: 40 kN
  • Gesamtgewicht: 28 Kg

Die Slackrack Fitness Edition von Gibbon lässt jedes Slackliner Herz höher schlagen. Das Metallgestell ist von bester Qualität: sehr stabil, robust und langlebig. Das Rack hat eine flexible Länge von 2 oder 3 Metern und ist auch auf kleinem Raum einsetzbar. Besonders viel Wert legt Gibbon auf Sicherheit: Rücksicherung, Schutzkappen und eine Markierung der Ratsche mit optimiertem Griff gewährleisten ein sicheres Spannen der Slackline. Auch die Gummifüße sorgen für Stabilität und verhindern Kratzer auf dem Boden. On Top gibt es viel Zubehör: Fitness-Paket und Slack-App – hier bleiben keine Wünsche offen.

Unser Fazit

Das grau-blaue Slackrack von Gibbons ist wirklich ein Traum für jede*n Slackliner*in. Stabil, sicher und mit hohem Fun-Faktor. Das Modell ist zwar nicht günstig, aber jeden Euro wert. Einfach perfekt.

5/5

ALPIDEX Slackline Gestell

Das hat uns überzeugt:
  • Hochwertiges Rack für Anfänger und Profis
  • In Längen von 3 - 4m wählbar
  • Slackline kann auch ohne Gestell verwendet werden
Zahlen und Fakten
  • Aus wetterfestem Aluminium
  • Belastung: 3m-Gestell: 120 kg, 4m-Gestell: 80 kg
  • Gewicht: 3m: ca. 25,6kg; 4m: 28,8 kg

Auch Alpidex hat eine gutes, festes Slackline Gestell im Angebot. Hier sind sogar Längen von 3 oder 4 Metern erhältlich. Neben dem Gestell aus Aluminium gibt es eine Slackline in 50mm Breite, einen Transportbeutel und eine Anleitung gratis dazu. Das Rack ist schnell aufgebaut, für Innen und Außen geeignet und kann in jeder Location zum Einsatz kommen. Die maximale Belastung von 3 Tonnen ist absolut ausreichend. Das optimale Trainingsgerät um Körperbalance, Geschick und Beweglichkeit zu trainieren.

Unser Fazit

Deutsches Qualitätsprodukt zu einem guten Preis. Aluminium ist zwar besonders wetterfest und leicht, allerdings nicht so robust und widerstandsfähig wie Metallgestelle, auch die Tragkraft ist begrenzt.

4.7/5

Beste Wahl für Mobile Gerüste

Gibbon Slacklines Independence Kit Classic

Das hat uns überzeugt:
  • Variable Aufbauhöhen: 30/50/70 cm
  • Inkl. Gebrauchsanleitung und Aufbauillustration
  • Gute Wetterbeständigkeit
Zahlen und Fakten
  • Gestell aus schwarzem Stahl, pulverbeschichtet
  • Bruchlast: 40 kN
  • Gesamtgewicht: 24 kg

Wer gern eine eigene Slackline im Garten spannen möchte, aber keine Bäume oder Betonmauern zur Verfügung hat, findet mit dem mobilen Gerüst von Gibbon eine gute Alternative. Der Aufbau ist recht einfach: zwei einzelne Frames werden mit 70cm tiefen Bodenschrauben im Erdreich verankert, Slackline spannen und schon kann`s los gehen. Vor allem die individuell wählbaren Höhen sind sehr praktisch und dadurch für Anfänger wie Profis gut geeignet. Auch die Länge von 15 Metern kann sich sehen lassen.

Unser Fazit

Das Slackline Kit Classic von Gibbon macht nicht nur visuell was her sondern bietet größtmögliche Flexibilität. Aber die Verankerung der Erdschrauben benötigt Kraft, den richtigen Winkel sowie einen optimalen Untergrund damit sicherer Halt gewährleistet ist. Das mobile Gerüst ist nicht für jeden Garten geeignet.

4.3/5

SPIDER SLACKLINE Outdoor Kit

Das hat uns überzeugt:
  • Optional auch mit einer 15m Slackline erhältlich
  • Schneller Aufbau mit Anleitung
  • Kein Fundament notwendig
Zahlen und Fakten
  • Nägel bestehen aus Eisen, Blöcke aus Holz
  • Mobiles Set für wechselnde Locations
  • Nur für Outdoor Nutzung, Abbau im Winter ist empfohlen
  • Gewicht des Sets: 16,6kg

Das Outdoor Kit von Spider ist eine gute Lösung für ein mobiles Slackline-Gerüst. Die zwei Befestigungsblöcke können auf 30, 50 oder 70cm Höhe verstellt werden. Sie werden mit Nägeln von 25mm Durchmessern im Erdreich befestigt und können auch leicht entfernt werden, sind jedoch bei weitem nicht so stabil wie feste Erdanker.

Unser Fazit

Das mobile Set von Spider ist nicht ganz so robust, sicher und tragfähig wie andere Varianten, als Jumpline eignet es sich nicht. Nicht jeder Boden ist fest genug um die Blöcke zu halten, zudem müssen sie zumindest im Winter entfernt werden, um Korrosion und Abnutzung zu vermeiden.

4/5

Slackstar A-frame Vario

Das hat uns überzeugt:
  • Mobiler Frame zum Slacklinen im Frühling und Sommer
  • Maximale Länge zwischen 2 A-Frames: 10-15 Meter
  • Produktgewicht: 6kg
Zahlen und Fakten
  • Maße: 72x60x10cm
  • Material: Birke, multiplex
  • Solide Verarbeitung

Der A-Frame von Slackstar ermöglicht es, auch ohne Bäume das Slacklinen zu trainieren und die Höhe der Line zu variieren. Als Zubehör muss der Frame zusätzlich zur Befestigung mit Bodenanker oder Schrauben in etwa 1 Meter Abstand aufgestellt werden. Die Slackline wird je nach gewünschter Höhe und Festigkeit aufgespannt.

Unser Fazit

Für nur einen Frame ist das Angebot doch recht teuer, zudem ist das Gestell aus Holz zwar sehr hübsch aber nicht wetterfest. Auch muss die Slackline recht fest gespannt werden um die notwendige Stabilität zu erhalten.

3.7/5

Beste Wahl für Erdanker

Sport-Thieme Slackline Bodenanker

Das hat uns überzeugt:
  • Hohe Qualität und Sicherheitsstandards
  • Deutsches Markenprodukt inkl. Kundendienst
  • Auch für öffentliche Einrichtungen und hohe Beanspruchung geeignet
Zahlen und Fakten
  • Material: verzinktes Eisen
  • Permanenter Anker mit mehreren Fixpunkten
  • Maximale Belastung: 150kg

Der feste Bodenanker von Sport-Thieme bietet beste Preis-Leistung und Qualität. Der 35cm hohe Anker mit einer Gewindeschraube von 70mm Durchmesser wird in ein festes Fundament einbetoniert und bietet so dauerhaft größte Sicherheit und Stabilität. Der Anker ist aus verzinktem Eisen und hält jedem Wetter stand. Er ist besonders für Slackline-Parcours in Kitas, Schulen oder öffentlichem Gelände geeignet. Der deutsche Hersteller steht sogar mit einem Kundenservice mit Rat und Tat zur Seite. Top!

Unser Fazit

Der deutsche Markenhersteller hat mit diesem Bodenanker ein hochwertiges, stabiles und robustes Produkt zu einem unschlagbaren Preis entwickelt. Für eine dauerhafte Befestigung und Slackline-Parks perfekt geeignet.

4.8/5

Gibbon Slacklines Ground Screw

Das hat uns überzeugt:
  • Gute Lösung bei nur einem vorhandenen Fixpunkt
  • Robuste und wetterfeste Bodenschraube
Zahlen und Fakten
  • Maße: 70 oder 100cm
  • Material: lackierter Stahl
  • Gewicht: 4,2 Kg

Die Bodenschraube von Gibbon hilft den Slackline-Aufbau fest im Erdreich zu verankern, z.B. wenn im Garten nur ein fester natürlicher Fixpunkt vorhanden ist. Je nach Bodenbeschaffenheit und Belastung sind die Schrauben in 70 und 100cm Länge erhältlich mit einer Tellerbreite von 20cm. Das Eindrehen der Schrauben ist jedoch recht anstrengend. Zudem muss ein Winkel beachtet werden, damit die Schrauben auch der hohen Zugkraft standhalten.

Unser Fazit

Die Schraube ist zwar recht solide, für eine optimale Installation ist aber nicht nur sehr viel Kraft, sondern auch Zusatzmaterial notwendig: eine Stahlstange zum Einbringen der Schrauben und 2 Blöcke oder A-Frames über die die Slackline gespannt werden kann. Preislich liegt die Schraube von Gibbons weit über anderen Lösungen.

3.9/5