Die besten Tarierjackets

Cressi Travelight Tauchjacket

5/5
Testsieger

Cressi Herren Tauchjackets Travelight, Schwarz/Blau, L/IV

  • Bestes Tarierjacket im Test
  • Mit 2 Bleitaschen und 2 Mehrzwecktaschen
  • Hochwertig und sehr gut verarbeitet

Scubapro HYDROS PRO Tarierjacket

5/5
Beste Alternative

SCUBAPRO - Hydros Pro Men Schwarz Tarierjacket

  • Bestes Tarierjacket für Herren im Test
  • Perfekt auf Reisen, kompakt und leicht
  • Geringer Auftrieb

Cressi Start Erwachsene Tauchjacket

5/5
Preis-Leistungs-Sieger

Cressi Tauchjackets Start, Grau, M/III

  • Günstige Tauchweste für Erwachsene
  • Komfortabel durch Rückenschale mit Polster
  • Mit 3 Ablassventilen

Auf was man beim Kauf eines Tarierjackets achten sollte

Die Tarierweste ist Teil der Grundausrüstung im Gerätetauchen und gehört neben der Taucherbrille, Schnorchel und Flossen zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen. Die Aufgabe eines Tarierjackets ist es, dem Tauchenden Auftrieb im Wasser zu geben und sich auch unter Wasser gut bewegen zu können.

Darüber hinaus dient sie auf der Wasseroberfläche als Rettungsweste, da man mit ihr an der Oberfläche schweben kann. Die Tarierweste dient nicht zuletzt der eigenen Sicherheit und entsprechend darf man hier ruhig auch etwas mehr in gute Qualität investieren.

Material

Tauchequipment ist hohen Belastungen ausgesetzt, entsprechend hochwertig sollte das verwendete Material sein. Oft wird für Tarierjackets Nylon verwendet (ab einer Stärke von 210 Denier). Dieses ist ausgesprochen leicht, aber dennoch strapazierfähig, pflegeleicht und robust.

Für Reisejackets, bei denen es auf jedes Gramm Gewicht ankommt, wird oft dünneres Nylon verwendet, welches allerdings auch schneller Abnutzungserscheinungen zeigt. Dafür trocknen diese dünnen und leichten Taucherjacken besonders schnell und lassen sich auf ein sehr kleines Packmaß zusammenlegen.

Zu den neueren und hochwertigeren Materialien für Tarierjackets gehört Monprene®, ein spritzgegossener Kunststoff. Dieser ist sehr robust und auch UV-Strahlung, Chemikalien oder Salzwasser können diesen Jackets wenig anhaben. Es ist zwar etwas fester und schwerer, aber auch langlebiger. Abrieb, z.B. an den Schultern oder im Rückenbereich, ist kaum mehr ein Problem.

Passform

Fast alle Anbieter bieten inzwischen Größen zwischen XS uns XL an. Um die Passform und den Sitz der Weste an den Oberkörper anzupassen sind darüberhinaus auch Schnallen und Gurte (meist an Brust und Bauch) vorhanden, um die Weste enger oder weiter stellen zu können.

An der Tarierweste werden neben den Sauerstoffflaschen auch Blei und weiteres Equipment wie Taschenlampe oder Tauchermesser angebracht. Dabei ist es wichtig bei jedem Tauchgang an die Stromlinienform zu achten, sprich – die Taucherausrüstung muss eng aber dennoch gut zugänglich am Körper liegen und sollte möglichst wenig Wasserwiderstand erzeugen.

Rückenschale

Die Rücken- oder auch Trageschale am Rückenteil des Jackets dient dazu eine oder auch zwei Druckluftflaschen zu befestigen. Entsprechend stabil und belastbar muss dieser Bereich deshalb auch sein.

  • Die Rückenschale ist meist aus robustem Hartplastik, Kunststoff oder Metall gefertigt.
  • Es gibt aber auch Modelle, bei denen die Trageschale sehr weich und flexibel ist. Diese sogenannten Softpack werden aus gepolstertem Gewebe hergestellt und sind vor allem auf Reisen ungemein beliebt. Diese leichten Reisejackets können durch die flexible Rückenschale gefaltet und auf ein kleineres Packmaß zusammengelegt werden. 

Die Tauchflasche wird mit Hilfe von Tragegurten oder Riemen an der Rückenschale des Tarierjackets befestigt. Da diese Flaschen recht schwer sind, haben hochwertige Tarierwesten im Rückenbereich eine zusätzliche Polsterung, wodurch Sie um ein vielfaches bequemer und komfortabler sind als jene ohne extra Polsterung.

Ventile

Mit Hilfe von Ventilen kann man den Auftrieb unter Wasser bestimmen. Je nach Bedarf wird dafür Luft aus der Druckluftflasche in das Tarierjacket hineingeblasen oder auch abgelassen. Der Großteil der Taucherwesten nutzt hierfür einen Inflator. Für Notfälle gibt es zudem manuelle Zugänge, um die Jacke auch mit dem Mund mit Luft befüllen zu können. Um einem Überdruck in der Weste vorzubeugen sind Tarierwesten mit Überdruckventilen ausgestattet und verfügen über einen Schnellablass.

Um beim Tauchgang den nötigen Auftrieb zu bekommen, wird Luft in die Auftriebskörper, eine Art Blase in der Weste, gefüllt. Durch die Zu- bzw. Abnahme der Luft im Inneren der Weste verändert sich auch das Volumen des Tarierjackets. Je nach Bedarf steigt oder fällt dadurch der Auftrieb im Wasser. Damit die West auch verlässlich für Auftrieb sorgt, muss dieser bei mindestens 15 kg liegen.

Bleigewichte

Neben dem notwendigen Auftrieb gilt es natürlich auch möglichst koordiniert und langsam abtauchen zu können. Ein Tarierjacket verfügt hierfür entweder über integrierte Bleitaschen oder man verwendet einen zusätzlichen Bleigurt.

Bei erster Variante muss dabei sichergestellt sein, dass die Gewichte nicht unabsichtlich während des Tauchgangs herausfallen aber genauso schnell auch gelöst werden können, wenn es sich um einen Notfall handelt. Moderne Tarierjacken sind deshalb mit einem Klick- oder Schnellabwurf-System ausgestattet. 

Ob Bleigürtel oder integrierte Bleitaschen – hier hat jeder Taucher seine Vorliebe. Aus unserer Erfahrung werden die Gewichte in den integrierten Taschen am Jacket aber besser verteilt und sind dadurch angenehmer zu tragen. Zudem verrutschen sie nicht. Hinsichtlich Komfort wäre unsere Empfehlung, ein Tauchjacket mit Bleitaschen zu wählen. 

Tasche und Transportmöglichkeiten

Möchte man seine Taucherausrüstung mit in den Urlaub nehmen, zählt jedes Gramm Gewicht. Schließlich kommen zur Tarierweste auch noch Wetsuit, Flossen, Brille und anderes Equipment dazu. Auf Reisen empfiehlt sich daher eine leichte Tarierjacke mit Softback. Diese lassen sich auf ein kleines Packmaß falten und wiegen nur etwa 3 kg. Für die Taucherausrüstung gibt es spezielle Rollkoffer- bzw. Taschen. Aber auch zu Hause gilt es natürlich die Taucherausrüstung richtig aufzubewahren und zu pflegen.

Für eine möglichst lange Haltbarkeit und Funktionstüchtigkeit eines Tarierjackets muss das Material, die Dichtungen sowie Taschen und Reißverschlüsse regelmäßig gewartet werden. Vor allem muss alles gut getrocknet sein, bevor man die Ausrüstung verstaut oder lagert.

Für Taucheranzüge und -jacken gibt es z.b. spezielle, schonende Kleiderbügel. Jackets, Neoprenanzüge und anderes Equipment  aus Gummi und Kunststoffen ist oft lichtempfindlich und bedarf viel Pflege um die Elastizität und Dichtheit über viele Jahre zu gewährleisten.

Testsieger: Cressi Travelight Tauchjacket

Das hat uns überzeugt:
  • Gewicht: nur 2,5 kg
  • In Größen von XS - XL erhältlich
  • Doppelgurt am Rücken zur Befestigung der Tauchflaschen
Zahlen und Fakten
  • Material: 210 Denier Nylon
  • Passform: eng
  • Rückenschale: gepolstert, aus Gummigewebe mit Doppelgurt
  • Ventile: Infaltorsystem mit Auslassknopf
  • Bleigewichte: 2 Einschubtaschen vorhanden
  • Transportmöglichkeiten: 36x25x15 Packmaß inkl. Beutel

In unserem Test zu Tarierjackets hat das Travelight Tauchjacket von Cressi am Meisten überzeugen können. Vor allem auf Reisen ist die leichte Tauchjacke ideal. Sie lässt sich auf ein sehr kleines Packmaß zusammenlegen und wird in einem praktischen Transportbeutel geliefert.

Zudem ist die Taucherjacke ungemein bequem. Sie verfügt über eine sehr weiche, gepolsterte Rückenschale inkl. einem Doppelgurt für die Befestigung der Sauerstoffflaschen. 2 vertikale und 2 horizontale Gurte über Hüfte und Bauch zur Brust halten das Tarierjacket fest am Körper, so daß ihr Widerstand im Wasser sehr gering ist. In die integrierten Bleitaschen passen jeweils rund 4 Kilo Gewicht, der Auftrieb ist optimal.

Unser Fazit

Ausgezeichnete Qualität und bestes Material zeichnen das Travelight Tauchjacket von Cressi aus. Das kompakte, leichte Tarierjacket bietet alles was man für einen guten Tauchgang braucht. Perfekt vor allem auf Reisen und auch preislich ein Top Angebot.

5/5

Beste Alternative: Scubapro HYDROS PRO Tarierjacket

Das hat uns überzeugt:
  • Leichtes Tauchjacket für Herren: 2,95kg
  • Schnell trocknend
  • Ergonomisches Design & individuell anpassbar
Zahlen und Fakten
  • Material: formbares, UV-resistentes Monprene®
  • Passform: individuell einstellbar
  • Rückenschale: Zweikomponenten-Backplate
  • Ventile: Querstromkanal, 2-stufig
  • Bleigewichte: nicht enthalten
  • Transportmöglichkeiten: inkl. Rucksack, Packmaß: 45,7 x 25,4 x 48,3 cm

Das Scubapro Tarierjacket vereint modernste Technologien und Materialien. Sie gehört zweifelsohne zu den besten Tacherjacken am Markt. Das Jacket lässt sich flexibel an die Rückenlänge des Tauchers anpassen, bietet viel Bewegungsfreiheit und ist sehr komfortabel zu tragen.

Das neue Monprene® Material ist nicht nur resistent gegen UV-Strahlung und Chemikalien sondern verhindert auch zuverlässig Abrieb durch Flaschen oder andere Gegenstände. Es ist sehr langlebig, trocknet ungemein schnell und das gesamte System ist ausgesprochen pflegeleicht. Jede Komponente ist einzeln ersetzbar. Vor allem auf Reisen zu den besten Tauchgebieten der Welt ist das Hydros Pro der ideale Begleiter: Die integrierten Bleitaschen können abgenommen und mittels Reisegurten ersetzt werden. Das Tarierjacket wird so leichter und kann kompakt im mitgelieferten Transportbeutel verstaut werden.

Unser Fazit

Das HYDROS Pro Tauchjacket ist zugegeben nicht gerade günstig, aber für die hohe Qualität aus dem Hause Scubapro lohnt diese Investition. Ein ausgezeichnetes Tarierjacket mit sehr guter Schwimmlage, für Hobby- und Profitaucher gleichermaßen.

4.8/5

Preis-Leistung-Sieger: Cressi Start Tauchjacket

Das hat uns überzeugt:
  • Tauchweste mit dem bestes Preis-Leistungsverhältnis
  • Sehr robust, gut für den täglichen Gebrauch
  • Guter Auftrieb, ideal für Einsteiger
Zahlen und Fakten
  • Material: 500 und 1000 Denier Cordura, Neopren
  • Passform: normal
  • Rückenschale: schmal, gepolstert, mit Gurt für die Flasche
  • Ventile: Inflator-Aufblassystem
  • Bleigewichte: ohne Einschubtaschen
  • Tasche und Transportmöglichkeiten

Wer neben der Qualität vor allem auch auf den Preis achten muss, findet in dem Tauchjacket von Cressi eine gute und vor allem sehr robuste und langlebige Tauchweste für relativ wenig Geld. Selbst bei täglicher Beanspruchung, u.a. in Diving-Centern, bleibt das Material verlässlich und stabil. Die Tarierweste verfügt über einen Auftriebskörper mit großem Volumen, so daß insbesondere Anfänger von einem guten Auftrieb profitieren können. Die Weste wird mit 4 Schnallen am Körper befestigt, allerdings wird ein Bleigürtel benötigt. Einschubtaschen sind nicht vorhanden. Die Weste von Cressi ist für Flaschen zwischen 5 und 15 Litern geeignet.

Unser Fazit

Das Start Tarierjacket von Cressi ist für Einsteiger in den Tauchsport ideal und wird häufig in Tauchschulen und von Verleihern von Tauchequipment genutzt. Die Tauchweste besticht durch ihre lange Lebensdauer, einem guten Auftrieb und ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis.

4.6/5

Mares Unisex-Adult Dragon SLS

Das hat uns überzeugt:
  • Für Mono- und Doppelgeräte geeignet
  • In Größen von XS bis XL erhältlich
  • Dehnbare Einsätze mit viel Platz
Zahlen und Fakten
  • Material: Polyester, Cordura 420
  • Passform: fällt eng aus
  • Rückenschale: Monoplate
  • Ventile: Ergo Inflator
  • Bleigewichte: Einschübe vorhanden
  • Transportmöglichkeiten: ohne Tasche

Komfortabel, robust und widerstandsfähig, so lässt sich die Dragon SLS Taucherweste von Mares beschreiben. Durch die Dragon-Flügel bietet die Weste einen starken Auftrieb und ist vor allem für Einsteiger eine gute Wahl. Die dehnbaren Taschen haben eine hohe Kapazität für Bleigewichte und auch die Passform kann am Bund je nach Bedarf eingestellt werden. Die Tarierweste ist für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet, fällt mit 4,5kg bei Größe L aber nicht unbedingt leicht aus.

Unser Fazit

Eine gute Schwimmlage und starker Auftrieb zeichnen die Dragon SLS Tarierweste von Mares aus. Preislich liegt sie im mittleren Segment, eine gute Wahl für Einsteiger und Tauchneulinge.

4.4/5

AquaLung Pro HD Tarierjacket

Das hat uns überzeugt:
  • Günstiges Tarierjacket für erfahrene Taucher
  • Praktische Oktopushalterung
  • Mit nützlichem unterem Schnellablass
Zahlen und Fakten
  • Material: Mix, ResisteK
  • Passform: normal, einstellbar
  • Rückenschale: mit Anti-Rutsch-Pad
  • Ventile: 2 Flachventile
  • Bleigewichte: Bei Bedarf per Klick ablösbar
  • Transportmöglichkeiten: nicht im Lieferumfang

Das Modell Pro HD ist ein gewichtsintegriertes ADV-Jacket (verstellbare Tauchweste) für Sie und Ihn. Durch ihre stromlinienförmige Passform erzeugt die Tauchweste besonders wenig Wasserwiderstand und auch der Auftrieb ist angemessen. Mit rund  4 kg, je nach Größe, ist das Jacket nicht zu schwer und auch für Reisen geeignet. Eine Besonderheit beim Pro HD ist sein Bleitaschensystem mit „Sure Lock“. Diese werden in die EInschubtasche gegeben bis man einen Klick hört, im Notfall reicht ein Griff an die Tasche und die Gewichte lösen sich automatisch aus der Verankerung.  Zwei weitere Taschen samt Reißverschluss sowie insgesamt 5 D-Ringe aus rostfreiem Stahl bieten viel Platz für zusätzliches Tauchequipment.

Unser Fazit

Mit dem Pro HD von AquaLung kann preislich kein anderes Modell im Test mithalten. Die Ausstattung ist in Ordnung, vor allem das Notfall Klick-System erweist sich als nützlich. Für Anfänger ist das Jacket aber eher nicht zu empfehlen.

4/5

SCUBAPRO Equator 2014

Das hat uns überzeugt:
  • Komfortable Rückenschale
  • Ideales Reisejacket, nur 3,5kg schwer
  • Mit Schnellabwurfsystem
Zahlen und Fakten
  • Material: 420 D Nylon
  • Passform: normal
  • Rückenschale: halbhoch, gepolstert
  • Ventile: 3 Luftablasssysteme
  • Bleigewichte: integrierte Taschen mit Schnellabwurf
  • Transportmöglichkeiten: ohne Tasche, faltbar

Es ist zwar nicht mehr das neuste Modell der SCUBAPRO-Reihe aber dafür relativ günstig erhältlich: Das Equator Scubapro Jacket 2014. Auf Grund seines geringen Gewichts von unter 3,5 kg und kleinem Packmaß ist das Tarierjacket auf Reisen sehr beliebt. Das verwendete Material ist zwar super leicht aber dennoch robust und abriebfest. Darüber hinaus ist das Jacket von SCUBAPRO mit Doppelflaschengurt, Schnellablassystem, PBI-Inflator und zwei Reißverschlusstaschen ausgestattet. Die Schultergurtschnallen sind drehbar, der Bauchgurt verstellbar, die Rückenschale gepolstert und insgesamt sitzt das Tarierjacket sehr gut.

Unser Fazit

Ein gutes und günstiges Tarierjacket auf Reisen. Der Auftrieb liegt mit 9 bis 17kg recht hoch, dafür ist die Weste sehr klein und handlich zu verstauen. Super für unterwegs und Hobbytaucher, für den täglichen Gebrauch eher ungeeignet.

3.9/5