Die 6 besten Trinkrucksäcke im Test

Unigear Trinkrucksack

5/5
Testsieger

Unigear Trinkrucksack mit 2.5L Trinkblase, taktischer Hydration Rucksack, Fahrradrucksack, Hydrationspack, für Klettern Trekking Radfahren Bergsteigen Outdoor Sports MEHRWEG

  • Bester Trinkrucksack im Test, mit 2,5l Trinkblase
  • Mit hochwertigem Wärmeisolierfach
  • Aus atmungsaktivem Material und super bequem

Atacama Trinkrucksack

5/5
Beste Alternative

Atacama Trinkrucksack Laufrucksack Fahrradrucksack Rucksack Fach f. Trinkblase 2L (Rot (inkl. Trinkblase))

  • Super leichter Trinkrucksack zum Laufen: 350g
  • Sehr bequem durch AIR-FLOW Polsterung und einstellbare Passform
  • Volumen: 2 Liter

SKL Trinkrucksack

5/5
Preis-Leistungs-Sieger

SKL Trinkrucksack mit 2L Trinkblase, Hydration Rucksack Fahrradrucksack Ultraleicht Laufrucksack mit Trinksystem BPA-frei für Camping, Wandern, Reisen, Laufen

  • Günstigstes Backpack mit Trinksystem im Test
  • Sehr sportliches Design
  • Aus wasserdichtem Nylon und atmungsaktivem Mesh-Gewebe

Auf was man beim Kauf eines Trinkrucksacks achten sollte

Passform und Gurte

Trinkrucksäcke haben eine Hauptfunktion: den oder die Trägerin unterwegs und beim Sport mit Flüssigkeit zu versorgen. Entsprechend schlicht ist meist ihr Design: sie sind eher lang und sehr körpernah gestaltet damit das Gewicht auf dem Rücken möglichst wenig stört. Schließlich will man mit einem Trinkrucksack laufen, klettern und auch Fahrrad fahren können, ohne diesen großartig zu bemerken.

Entsprechend perfekt muss das Trinksystem auch anliegen. Ein Großteil ist hierfür ergonomisch geformt und kann individuell angepasst werden. Die Hersteller achten penibel auf einen möglichst hohen Tragekomfort:

  • Polsterungen an den meist recht breiten Schultergurten und vor allem ein Brustgurt sorgen dafür, dass der Trinkrucksack eng und angenehm am Körper anliegt.
  • Ein zusätzlicher Bauchgurt sorgt dafür, dass das Gewicht gut verteilt, Schultern und Nacken entlastet werden.

Da man sich mit dem Rucksack auf dem Rücken auch sportlich betätigt ist es wichtig, dass im Rückenbereich die Luft möglichst gut zirkulieren kann. Dieser Bereich wird daher oft mit Mesh Gewebe ausgestattet, so dass man am Rücken nicht  all zu stark schwitzt.

Gewicht

Die besten TrinkrucksäckeTrinkrucksäcke werden beim Sport und manchmal großen Anstrengungen getragen. Daher sind sie möglichst klein, leicht und sehr minimalistisch gestaltet.

Manche wiegen nur wenige hundert Gramm und beschränken sich auf ihre Hauptaufgabe, die Trinkblase im Inneren zu schützen oder die Flüssigkeit gegen Hitze zu isolieren. Je mehr Zusatzfächer, -aufgaben und Inhalt neben dem Wasser transportiert wird, desto größer wird der Rucksack und umso höher fällt auch sein Eigengewicht aus.

Neben dem Eigengewicht des Rucksacks darf man nicht vergessen, dass die Befüllung mit Flüssigkeit (üblich für Sportler sind 1,5 bis 3 Liter) natürlich zusätzliches Gewicht auf den Rücken bringt. Je nach Einsatzzweck sollte man sich daher immer für das leichteste Modell entscheiden. Wobei für länge Touren, z.B. Trekking, auf dem Rad oder Wandern mehr Wasser sowie gegebenenfalls auch mehr Gepäck transportiert wird, sprich ein höheres Volumen benötigt wird.

Größe der Trinkblase

Trinkblasen gibt es in verschiedenen Größen. Je länger und anstrengender die Sportart oder Tour, desto mehr Flüssigkeitsnachschub braucht man. Trinkrucksäcke mit einer Trinkblase von 1,5 bis 3 Liter sind vorwiegend für die Nutzung beim Sport gedacht. Weiteren Platz für zusätzliche Ausrüstung und Gepäck gibt es hier nicht bzw. sehr wenig.

Für längere Touren, z.B. Wandern, Klettern oder auch bei Wettkämpfen sollte der Trinkrucksack schon 4 bis 8 Liter Volumen bieten. Neben der Trinkblase im Inneren haben diese Modelle noch Platz für Kleinigkeiten wie Schlüssel, Geldbeutel, Müsliriegel oder eine dünne Jacke. 

Wer den ganzen oder gar mehrere Tage unterwegs ist, braucht einen großen Trinkrucksack von 10 bis 30 Litern.  Diese verfügen neben der Trinkblase über viel zusätzlichen Platz um auch etwas Ausrüstung (1.Hilfe Set, Proviant, Wechselsachen) zu verstauen. Bei leichten Wandertouren reicht eine 1,5 Liter Trinkblase fast immer, denn fast überall gibt es Möglichkeiten, diese regelmäßig neu zu befüllen.

Material

Um das Gewicht des Trinkrucksacks so niedrig wie möglich zu halten werden meist Nylon und Polyurethan (Kunststoff) verwendet. Im Rückenbereich wird Mesh-Gewebe verwendet, welches besonders luftdurchlässig und atmungsaktiv ist. Diese Materialien sind leicht aber gleichzeitig robust und widerstandsfähig, was bei Outdoor Equipment immer wichtig ist.

Bei der Trinkblase sollte man jedoch dringend darauf achten, dass diese BPA-frei und ohne Weichmacher hergestellt wird, da dies sonst einen negativen Einfluss auf die Wasserqualität haben kann.

Mundstück

Von der Trinkblase im Inneren des Rucksacks führt eine Schlauchverbindung nach außen bzw. vorn zum Träger wo auch das Mundstück befestigt ist. Über dieses kann man die Flüssigkeit aufnehmen, ohne den Rucksack absetzen zu müssen. Das Mundstück ist entweder mit einem Beißventil oder einer Kappe versehen, damit nichts auslaufen kann. Mundstück und Trinkblase sollten aber regelmäßig gereinigt werden. Bei Bedarf ist es auch möglich das Mundstück auszutauschen.

Zusätzliche Fächer

Je nach Einsatzbereich kann es auch ganz praktisch sein, einen Trinkrucksack mit zusätzlichen Fächern zu wählen. Schließlich gibt es meist ein paar Dinge auf die man auch beim Sport oder in der Wildnis nicht verzichten kann. Selbst kleine Taschen aus Mesh, ein kleines Fach mit Reißverschluss oder eine Lasche mit Karabiner können sich als sehr praktisch erweisen. Langstrecken-, Marathonläufer oder  Rennradler werden natürlich auf jedes Gramm Zusatzgewicht verzichten. Für sie eignen sich Trinkrucksäcke, die ausschließlich aus der Trinkblase und der Außenhaut bestehen.

Testsieger: Unigear Trinkrucksack

Das hat uns überzeugt:
  • Bester Trinkrucksack fürs Laufen, Radfahren und Outdoorsport
  • Einfaches Befüllen durch großen Schraubverschluss
  • Komfortabel: ergonomisch geformt, atmungsaktiv, mit EVA-Schaum Polster
Zahlen und Fakten
  • Passform und Gurte: anpassbar, gute Belüftung, gepolstert
  • Gewicht: 946g
  • Größe der Trinkblase: 2,5 Liter
  • Material: Isolierfach aus 1050D Nylon, Trinkblase BPA frei
  • Mundstück: mit Kappe als Schutz
  • Zusätzliche Fächer: Vordertasche, Bodentasche, Schlüsselclip

Ob fürs Laufen, Trekking, Wandern, die Fahrradtour oder andere Outdoor-Sportarten – mit dem Trinkrucksack von Unigear ist man perfekt ausgestattet. Die Trinkblase hat ein Volument von 2,5 Litern und ist aus BPA-, PVC- und phalatfreiem Material. Zudem ist das Fach wärmeisoliert, so dass die Getränke jederzeit kühl und frisch bleiben. Der Trinkrucksack ist aus reißfestem und sehr robustem Nylon hergestellt, der Rückenbereich mit Mesh-Material ausgestattet und gut durchlüftet. Der Trinkrucksack bietet neben dem Wasservorrat auch mehrere Fächer für Kleinigkeiten wie Schlüssel, Telefon oder Geld. Die Größe von 28,6 x 27,5 x 13 cm ist ideal für kurze Trainingseinheiten oder sogar Tagesausflüge.

Unser Fazit

Klarer Testsieger unter der Trinkrucksäcken. Der Unigear Rucksack verfügt über eine große Trinkblase, praktische Zusatzfächer und ist sehr bequem zu tragen. Auch der Preis überzeugt. 

5/5

Beste Alternative: Atacama Trinkrucksack

Das hat uns überzeugt:
  • Wasserfester Outdoor-Trinkrucksack
  • Sehr hoher Tragekomfort durch Rücken- und Schulterpolster
  • BPA-freie Trinkblase
Zahlen und Fakten
  • Passform und Gurte: ergonomisch Geformt, Gurte Längenverstellbar
  • Gewicht: 350g
  • Größe der Trinkblase: 2 Liter
  • Material: 420D RipStop Nylon
  • Mundstück: vorhanden
  • Zusätzliche Fächer: Hauptfach, 2 Seitentaschen

Eine gute und auch preisgünstige Alternative ist der Trinkrucksack der Marke Atacama. Dank seiner ergonomischen Form und gepolsterten, elastischen Schultergurte ist er äußerst bequem. Zudem sorgt die AIR-FLOW Polsterung für besonders hohen Tragekomfort im Rücken- und Schulterbereich. Eine gute Belüftung wird somit auch bei Anstrengung gewährleistet. Vor allem Jogger, Wanderer und Radfahrende werden diesen Rücksack sehr schätzen. Zudem bietet der Trinksack mit einem Volumen von 2 Liter eine gute Versorgung mit Flüssigkeit. Schlauch und Mundstück sind im Lieferumfang enthalten. Zu Guter Letzt sorgen Reflektoren für gute Sichtbarkeit im Dunkeln.

Unser Fazit

Ein guter Rucksack mit Trinkblase. Selbst voll befüllt merkt man das Gewicht kaum auf dem Rücken und das Material ist ideal für Outdoor: wasserfest und schmutzabweisend. Da das Volumen kleiner ist als beim Testsieger wird es unser 2. Platz.

4.8/5

Preis-Leistung-Sieger: SKL Trinkrucksack mit 2L Trinkblase

Das hat uns überzeugt:
  • Günstiges Hydration Pack mit Reflektoren
  • Atmungsaktives Mesh-Polster am Rücken
  • 6 verschiedene Farben zur Auswahl
Zahlen und Fakten
  • Passform und Gurte: verstellbar
  • Gewicht: 380g
  • Größe der Trinkblase: 2 Liter
  • Material: Nylon und Mesh
  • Mundstück: Gummi
  • Zusätzliche Fächer: nein

Besonders günstig im Vergleich zur Konkurrenz ist der kleine 2-Liter Trinkrucksack von SKL. Die Qualität ist dafür in Ordnung, wenn gleich natürlich nicht die Allerbeste. Das Trinksystem verfügt über eine BPA-freie Blase sowie einen langen Schlauch samt Mundstück aus Gummi. Die Rückenpolster sind mit Mesh versehen, so daß man nicht ganz so schnell schwitzt. Die Luftzirkulation ist damit gewährleistet.

Leider lockern sich die Schultergurte beim Joggen doch recht schnell, so daß man häufig nachziehen muss. Für kleine Wanderstrecken oder kurze Touren ist der Trinkrucksack aber in Ordnung.

Unser Fazit

Zugegeben, Profi`s würde man diesen kleinen Trinkrucksack sicher nicht empfehlen. Für all jene, die aber eher selten in der Natur unterwegs sind und nicht viel Geld für ein Hydro-Pack ausgeben möchten, bietet der SKL Rucksack aber das beste Preis-Leistungsverhältnis im Test.

4.4/5

BBAIYULE Trinkrucksack mit Trinkblase

Das hat uns überzeugt:
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • 45 cm x 25 cm groß und leicht: 370g
  • BPA-freie Trinkblase mit Mundstück und Schutzkappe
Zahlen und Fakten
  • Passform und Gurte: eng, mit Brust- und Hüfgurten, gepolsterte Schultergurte
  • Gewicht: 370g
  • Größe der Trinkblase: 2 Liter
  • Material: EVA & Nylon
  • Mundstück: vorhanden, inkl. Kappe
  • Zusätzliche Fächer: 2 Netztaschen, 4 Taschen mit Reißverschluss

Der Trinkrucksack von BBAIYULE war eine positive Überraschung im Test. Das Angebot ist für die Qualität und Leistung wirklich gut. Vor allem erweisen sich die vielen zusätzlichen Taschen, teils mit Reißverschluss als äußerst praktisch beim Sport und auch auf Tagestouren. Die Rückenplatte besteht aus einem atmungsaktiven Netz, so dass Schweiß verdunsten und Luft gut zirkulieren kann. Der Tragekomfort ist sehr hoch und auch beim Sport liegt der Rucksack gut und eng am Körper an. Auch das Volumen der Trinkblase ist mit 2 Liter in Ordnung.  Mit Hilfe eines Clips wird der Trinkschlauch am Schultergurt befestigt, so baumelt er beim Laufen nicht hin und her – super praktisch!

Unser Fazit

Top Outdoor Rucksack mit 2-Liter Trinkblase. Für Hobby-Sportler, Wanderer und Radfahrende eine gute, langlebige und vor allem günstige Wahl.

4.3/5

WINDCHASER Fahrradrucksack

Das hat uns überzeugt:
  • Wasserdichter Trinkrucksack fürs Laufen und Radfahren
  • Mit zusätzlichem Vorderfach und Netztaschen
  • Reflektoren für gute Sichtbarkeit bei Dunkelheit
Zahlen und Fakten
  • Passform und Gurte: ergonomische S-Form, Schulter- und Hüftgurt
  • Gewicht: 490g
  • Größe der Trinkblase: 2 Liter, Trinkblase NICHT enthalten
  • Material: Nylon und Polyester
  • Mundstück: ohne Trinkblase
  • Zusätzliche Fächer: 3 (2 mit Reißverschluss, 1 Netz

Der kleine, sportliche Rucksack von Windchaser ist eine gute Wahl für alle Sport- und Outdoorfans. Mit den Maßen 46 x 22 x 7 cm passt nicht nur eine Trinkblase mit 2-Liter Volumen hinein sondern es gibt viele Zusatzfächer für Kleinigkeiten die unterwegs nicht fehlen dürfen.

Der kleine Rucksack verfügt über ein komfortables Tragesystem, samt Brust- und Hüftgurt und kann gut an den Körper angepasst werden. 

Gurte und Rückenbereich trocknen recht schnell  da sie aus atmungsaktivem Nylon hergestellt sind. Zudem ist der Rucksack wasserdicht, ein kleiner Regenschauer kann ihm also nichts anhaben.

Unser Fazit

Ein guter, recht großer Fahrradrucksack, der mit knapp 500g nicht zu schwer ist. Allerdings ist keine Trinkblase im Lieferumfang enthalten sondern muss bei Bedarf dazugekauft werden.

3.9/5

toptrek Fahrradrucksack 18L

Das hat uns überzeugt:
  • Wasserdichter, sehr robuster und reißfester Trinkrucksack
  • Rückenbereich aus atmungsaktivem Mesh EVA
  • Inkl. Handytasche und Regenschutz
Zahlen und Fakten
  • Passform und Gurte: eng, verstellbare Schulterriemen, Brust- und Hüftgurt
  • Gewicht: 700g
  • Größe der Trinkblase: 2-Liter, nicht im Lieferumfang
  • Material: Nylongewebe, Mesh
  • Mundstück: ohne
  • Zusätzliche Fächer: 3

Mit einem Volumen von bis zu 18 Litern gehört der Fahrradrucksack der Marke toptreck zu den größten Trinkrucksäcken im Test. Mit einer Größe von 49 x 25 x 18 cm ist der Rucksack ein guter Begleiter fürs Campen, Wandern, Trekking oder Radeln. Neben Wasser passen Telefon, Geldbörse, Schlüssel, etwas Proviant und Wechselkleidung rein.

Am Schultergurt befindet sich der Ausgang für eine mögliches Trinksystem, welches aber – leider – nicht im Lieferumfang enthalten ist. Maximal passt eine 2-Liter Trinkblase in den Rucksack. Ein Plus ist der Regenschutz und die Reflektoren, so daß man auch im Dunkeln noch gut sichtbar ist.

Unser Fazit

Ein langlebiger kleiner Outdoor-Rucksack, mit guter Polsterung und vielen Zusatzfächern. Leider ohne Trinkblase und mit 700g Eigengewicht doch recht schwer. Bei dem doch recht hohen Preis reicht das nur für den letzten Platz im Test.

3.7/5