Die 5 besten Spinnruten im Test

Daiwa Angelrute Spinnrute - Ninja X Spin

5/5
Testsieger

Daiwa Spinnrute - Ninja X Spin 2,70m 30-60g

  • Stabile, hochwertige Allroundspinnrute
  • 210cm lang, 2-teilig
  • Mit Kohlefaserblank - leicht und flexibel

FISHINGGHOST® PredatorOne Hechtrute

5/5
Beste Alternative

FISHINGGHOST® PredatorOne Hechtrute 2,40m, 20-80g - Angelrute –Spinnrute –Steckrute – direkte Kraftübertragung beim Angeln auf Hecht, Zander, Dorsch, Seeforelle, Lachs

  • Robuste, 2,40 lange Spinnrute
  • Für Wurfgewichte von 20-80 g
  • Geeignet für Hecht, Dorsch, Zander, Lachs

Daiwa Angelrute Spinnrute - Crossfire Spin

5/5
Preis-Leistungs-Sieger

Daiwa Angelrute Spinnrute - Crossfire Spin 2,10m 5-25g 2 Teile

  • Günstige Spinnrute bei Top Qualität
  • Sehr gute Köderkontrolle und Bisskennung
  • Für leichte Köder geeignet (5 - 25g)

Auf was man beim Kauf einer Spinnrute achten sollte

Länge

Spinnruten gibt es hauptsächlich in Längen zwischen 1,5 m und 3,3 m, die jeweils für verschiedene Einsatzzwecke geschaffen sind. Am beliebtesten sind Spinnruten zwischen 2,40 m bis 3 m Länge.

  • Wer vor allem am Ufer von Seen oder breiten Flüssen angelt, sollte dabei eher eine längere,
  • vom Boot aus eher eine kürzere Spinnrute wählen.
  • Möchte man sein Anglerglück in kleinen, fließenden Bächen versuchen, wäre auch eher eine kurze Variante von unter 2m empfehlenswert.

Gewicht

Spinnrouten TestBeim Spinnfischen ist das Gewicht der Angelroute von großer Bedeutung. Schließlich wird hier aktiv gefischt und der Köder immer und immer wieder ausgeworfen. Die Angelrute wird dadurch manchmal mehrere Stunden in der Hand gehalten und Fische auch über längere Zeit gedrillt, also ermüdet.

Um die Fische zum Anbeißen zu verleiten muss die Spinnrute zudem leicht und gut ausbalanciert sein, so dass der Angler nicht anstelle der Fische müde wird.

Wurfgewicht 

Neben dem Gewicht der Angelrute selbst, spielt auch das so genannte Wurfgewicht eine entscheidende Rolle. Das Wurfgewicht bezeichnet das mögliche Ködergewicht, für welches die Rute ausgelegt ist, sprich ihre Kraft. Die Angabe beinhaltet zwei Werte (das Mindest- und Maximalgewicht des möglichen Köders) in Gramm. Man unterscheidet dabei:

  • ultraleichte Spinnruten für Wurfgewichte zwischen 1 – 10g,
  • leichte Spinnruten (5 bis 30 g),
  • mittlere Spinnruten (30 bis 60 g) und
  • schwere Spinnruten (50 bis 120 g).

Für die Hochseefischerei gibt es auch Spinnruten, die Köder bis 250g tragen können.

Zu den leichteren Ködern gehören kleine Wobbler, Spinner oder Miniaturlichtköder, sie sind für kleine oder mittelgroße Fische geeignet. Je größer der Köder, desto größer ist auch der Fisch, der damit gefangen werden kann. Ab 20g Wurfgewicht kann man schon in stärkerer Strömung und der Tiefe versuchen, kleine Raubfische sind die mögliche Beute.

Transportlänge

Damit die Angelrute auch gut transportiert werden kann (z.B. im Kofferraum oder dem Rucksack), ist der Großteil der Modelle in zwei oder auch mehrere Einzelteile zerlegbar. Diese Teile haben im Schnitt eine Länge von knapp 1 m und können so gut verpackt und transportiert werden. Zu lange Angelruten sind für den Hobbybedarf einfach zu unhandlich.

Griff

Die besten SpinnroutenFür den Griff einer Spinnrute wird Kork oder auch Schaumstoff verwendet:

  • Vorteil von dem Naturmaterial Kork ist, dass es rutschfest und atmungsaktiv ist. Egal ob kalte oder warme Temperaturen – Kork fühlt sich immer angenehm an. Allerdings sind Angeln mit einem hochwertigen Korkgriff eher teurer, da das Material inzwischen recht selten ist.
  • Schaumstoffgriffe (meist aus EVA) sind die weitaus günstigere Variante. Sie sind sehr weich und komfortabel, nutzen sich aber schneller ab. Einsteiger in das Spinnfischen dürften mit einem Schaumstoffgriff aber wohl besser zurecht kommen.

Neben dem Material sollte der Griff auch eine bestimmte Länge haben. Die perfekte Länge hat der Griff dann, wenn die Abschlusskappe am Ellenbogen liegt, während die Finger an der Rolle liegen.

Material

Der Rohling einer Angelrute (auch Blank genannt) wird heutzutage vor allem aus Glasfaser oder Kohlefaser gefertigt. Die Materialien haben jeweils Vor- und Nachteile.

Glasfaserruten (z.B. Hochsee-, Welsangeln)

+ Sehr robustes, elastisches Gewebe
+ Bruchsicher
+ Günstig
– Eher schwer

Kohlefaserruten / Carbon (z.B. Boots-/Spinnfischen)

+ Sehr festes Material
+ Hohe Steifigkeit
+ Sehr leicht
– Stoß-/ Kratzeranfällig
– Weniger bruchfest
– Preisintensiv

Mit oder ohne Rolle

Die meisten Spinnruten werden zunächst ohne Rollen geliefert, sind aber für verschiedene Rollentypen hin ausgelegt. Das hat den Vorteil, dass jeder Angler bzw. Anglerin seine oder ihre bevorzugte Rolle anbringen kann. Am gängigsten sind Stationärrollen (Spule dreht sich nicht mit) und Multirollen (Spule dreht mit). Auch kann man aus Rollen mit Front- oder Heckbremse, mechanische oder elektrische Varianten wählen.

Erfahrene Angelsportler werden daher Spinnruten ohne integrierte Rolle wählen, für Einsteiger und Anfänger jedoch wäre ein Modell mit vorhandener Rolle ratsam. Denn damit kann es dann auch direkt los gehen, mit den ersten Angelversuchen.

Kestrel Discs Golf Pro Set

Das hat uns überzeugt:
  • Einsteigerset mit Tasche und 3 Discs
  • Preiswert
  • Für Hobbyspieler und Kinder gut geeignet
Zahlen und Fakten
  • Kapazität: bis zu 12 Scheiben
  • Gewicht: 726g
  • Aufbau: Haupt- und Frontfach, Flaschenhalter, Zipper-Fach
  • Typ: Tasche

Das perfekte Geschenk für Anfänger im DiscGolf Sport ist das Pro Set von Kestrel Discs. Neben der kleinen Schultertasche sind 3 Disc Golf Scheiben im Set enthalten: ein Fairway-Driver, ein Mid-Range und ein Putter. Insgesamt passen aber bis zu 12 Scheiben in die Tasche. Zudem verfügt sie neben Haupt- und Frontfach über eine kleine Tasche mit Reißverschluss für Geld, Handy, Schlüssel u.ä. Auch eine Trinkflasche passt in die seitliche Netzhalterung. Alles in allem – die kleine Tasche samt 3 Disks ist ein super Starterset und toll zum Ausprobieren.

Unser Fazit

Das Discs Golf Pro Set liegt im mittleren Preissegment und ist als Geschenk und für Anfänger eine gute Wahl. Tasche und 3 Discs sind inklusive, alles ist gut verarbeitet. Für Vielspieler und Profis ist sie aber natürlich viel zu klein.

3.9/5

Testsieger: Daiwa Angelrute Spinnrute - Ninja X Spin

Das hat uns überzeugt:
  • Sehr gut verarbeitete Spinnrute
  • Ideal zum Angeln mit Wobbler, Blinker oder Gummifisch
  • Wurfgewicht: 3 - 15 g
Zahlen und Fakten
  • Länge: 210cm
  • Gewicht: 115g
  • Wurfgewicht: 3 - 15g
  • Transportlänge: 110cm
  • Material: Kohlefaserblank, Titanium-Oxyd-Ringe
  • Griff: Kork
  • Mit oder ohne Rolle: ohne, für Spinn- und Stationärrollen geeignet

Hervorragend verarbeitet und aus besten Materialien – die Spinnrute Ninja X Spin von Daiwa konnte im Test am meisten überzeugen. Der Blank (Rutenrohling) ist aus Kohlefaser gefertigt und daher sehr leicht. Die Angelrute ist für ultra-leichte bis leichte Ködergewichte zwischen 3 und 15g ausgelegt und perfekt zum Fischen mit Gummifisch, Wobbler, Blinker und Spinner. Der Griff aus Kork liegt sehr bequem in der Hand und ermöglicht eine gute Bisskontrolle. Auch größere Fische können mit der robusten Spinnrute gut und sicher forciert werden. Die 7 Ringe aus Titanium-Oxyd gewährleisten eine außergewöhnlich lange Haltbarkeit der Angelschnur und Rute. Die Ninja X Spin ist für Spinnrollen bzw. Stationärrollen ausgelegt, die optional ergänzt werden können.

Unser Fazit

Beste Spinnrute im Test – für Anfänger wie erfahrene Angler gut geeignet. Leicht, gut verarbeitet und langlebig, klare Kaufempfehlung!

5/5

Beste Alternative: FISHINGGHOST® PredatorOne Hechtrute

Das hat uns überzeugt:
  • Starke Spinnrute mit Carbonblank
  • Sehr gute, direkte Kraftübertragung
  • Ideal für das Angeln von kleinen bis mittleren Raubfischen
Zahlen und Fakten
  • Länge: 240cm
  • Gewicht: 240g
  • Wurfgewicht: 20 - 80g
  • Transportlänge: 1,2m
  • Material: 100 % Carbon
  • Griff: Schaumstoff
  • Mit oder ohne Rolle: ohne

Auch die Predator One von Fishingghost bietet ein tolles Angelerlebnis. Vor allem Sportfischer werden von der hohen Steifigkeit der Carbonrute begeistert sein. Mit einem Gewicht von 240g ist die Rute auch fürs Spinnfischen geeignet – dank des besonders weichen Griffs aus Schaumstoff liegt sie auch nach Stunden noch gut und sicher in der Hand.

Vor allem Raubfische wie Hecht, Zander, Dorsch oder auch Seeforelle und Heilbutt lassen sich mit der robusten Spinn- und Schlepprute aus Carbon fangen. Trotz ihrer beachtlichen Länge von 240cm ist sie schnell ausgeworfen, mit beachtlichen Wurfweiten. 

Die zweiteilige Angelroute mit einer Gesamtlänge von 2,40m lässt sich in zwei Einzelteilen von 120cm gut transportieren.

Unser Fazit

Sportangel mit hoher Steifigkeit – ideal für Raubfische und Wurfgewichte bis 80g. Preislich absolut überzeugend, aber durch ihre Härte braucht man schon etwas Erfahrung.

4.8/5

Preis-Leistung-Sieger: Daiwa Angelrute Spinnrute - Crossfire Spin

Das hat uns überzeugt:
  • Bestes Preis-Leistungsangebot für Spinnruten
  • Leichte Angelrute aus 2 Teilen
  • Sportliches Design und gut ausbalanciert
Zahlen und Fakten
  • Länge: 210cm
  • Gewicht: 110g
  • Wurfgewicht: 5 - 25g
  • Transportlänge: 109 cm
  • Material: Kohlefaserblank, Titanium-Oxyd Ringe
  • Griff: EVA Schaumstoff
  • Mit oder ohne Rolle: ohne

Für den kleinen Preis ist der Blank überraschend gut verarbeitet. Zudem bietet die Rute von Daiwa eine gute Köderkontrolle und Bisserkennung.

Die Angelrute Crossfire Spin besticht durch ihr geringes Gewicht und ist dennoch robust genug, um auch Köder bis 25g zu tragen. Durch den weichen EVA Schaum am Griff liegt die Spinnrute zudem angenehm in der Hand und kann durch ihr geringes Gewicht auch viele Stunden hinweg ausgeworfen und gehalten werden.

Die Spinnrute ist für Spinnrollen sowie Stationärrollen geeignet. Diese sind jedoch nicht im Lieferumfang inbegriffen.

Unser Fazit

Eine echte Überraschung im Test, ist die Crossfire Spin von Daiwa. Leicht aber dennoch sehr robust und vor allem ein echtes Schnäppchen!

4.6/5

Shimano Catana EX Spinning 270XH Angelrute

Das hat uns überzeugt:
  • Kraftvolle, lange Angelrute
  • Beste Markenqualität
  • Schwere Spinnrute für hohe Wurfgewichte
Zahlen und Fakten
  • Länge: 270cm
  • Gewicht: 224g
  • Wurfgewicht: 50 - 100g
  • Transportlänge: 138cm
  • Material: Glasfaser, Kork
  • Griff: Kork
  • Mit oder ohne Rolle: ohne, für Spinn- und Stationärrollen geeignet

Die Shimano Catana EX Spinning Rute ist bei Profianglern überaus beliebt. 

Die schwere Spinnrute ist für große, schwere Fische entwickelt worden und hat beeindruckende Kraftreserven.

Der robuste Glasfaserblank ist sehr langlebig, mit meiner sehr guten Kraft-Schnelligkeit Übertragung. Zwar ist die Spinnrute vielseitig einsetzbar, aber vorwiegend für das Angeln auf See oder dem Boot und größere Raubfische geeignet. Die Rute reagiert sehr sensibel, mit einer guten Bisserkennung.

Unser Fazit

Die Shimano Catana ist die ideale Spinnrute mit hohem Wurfgewicht für Profis. Handhabung und Verarbeitung überzeugen, der Preis ist angemessen.

4.3/5

TYCOON Spinrute PXL von Jenzi

Das hat uns überzeugt:
  • Leichte Spinnrute aus Carbon
  • Für viele Kunstköderarten und kleine Köderfische geeignet
  • Sehr schönes, sportliches Design
Zahlen und Fakten
  • Länge: 2,70m
  • Gewicht: 200g
  • Wurfgewicht: 25 - 70g
  • Transportlänge: 140 cm
  • Material: 100% Carbon, EVA
  • Griff: hochdichter EVA Schaum
  • Mit oder ohne Rolle: ohne, für Schraubrollen geeignet

Die Spinnrute Tycoon ist mit 2,70m recht lang – vor allem für das Angeln vom Boot oder an offenen Seen ist sie daher eine gute Wahl. Wurfgewichte von 25 bis 70g sind mit diesem Modell problemlos handelbar – Spinner, große Wobbler, Blinker aber auch kleine Köderfische. Damit lassen sich u.a. Zander und Hechte gut drillen und fangen.

Allerdings gibt es auch einige Kritikpunkte: Der besonders kurze Griff soll zwar ein möglichst langes Angeln ohne Ermüdungserscheinungen ermöglichen – im Test erwies sich der superkurze Griff aber eher als ungeeignet. Leider ist die Transportlänge der Rute mit 1,40m auch sehr lang. Für längere Wandertouren oder den Transport in manchem Kofferraum ist die Rute leider zu lang.

Unser Fazit

Im Vergleich zu Wettbewerbern ist die Spinnrute der Marke Jenzi leider zu teuer, zudem ist sie für längeres Spinnfischen nicht zu empfehlen.

3.8/5